Schauspielerin

Ronja Forcher

Ronja Forcher ist eine Schauspielerin aus Innsbruck in Österreich und steht seit ihrem fünften Lebensjahr vor der Kamera und auf der Bühne. Ihr Filmdebüt hatte sie für den Kinderfernsehkanal „KiKa“ in dem Weihnachtsspecial „Beutolomäus Sack“. Danach spielte sie in Fernsehfilmen neben Christine Neubauer, Julia Gschnitzer und Siegfried Rauch. Produktionen wie „Im Tal des Schweigens“, „Für immer Afrika“, „Traumhotel Karibik“ oder „Geierwally“ führten sie durch Österreich, Deutschland, Afrika und die Dominikanische Republik. Außerdem ist sie seit 2008 in der durchgehenden Rolle der Lilli Gruber in der ZDF-Erfolgsserie „Der Bergdoktor“ zu sehen. Sie war zwei Jahre lang bis 2019 Teil des Ensembles des „Tiroler Landestheaters“ und spielte auf der großen Bühne namhafte Rollen wie das Gretchen in Goethes „Faust I“, Kreusa in Grillparzers „Das goldene Vlies“ oder Vicky in Fayns „Der nackte Wahnsinn“.

Neben den laufenden Dreharbeiten für den „Bergdoktor“ arbeitet Ronja Forcher in Berlin an ihrer Musik und schreibt weiter an ihrem ersten Buch, das 2021 veröffentlicht wird. Zurzeit ist sie wohnhaft in Hannover, Berlin und Tirol.

Ronja Forcher engagiert sich seit vielen Jahren für die José Carreras Stiftung und sie ist Botschafterin für den Verein „RollOn Austria – Wir sind behindert!“.